Die Kraft der Vergebung

Der Jungfrau-Neumond vom 20. September

von Alexandra Klinghammer

Nach der Sonnenfinsternis vom 21. August findet am kommenden Mittwoch erneut ein markanter Neumond statt. Er ereignet sich für Mitteleuropa morgens bei Sonnenaufgang um 7.30 Uhr.

Es scheint so, dass wir zurzeit durch eine intensive kosmische Phase gehen, in der alte Muster und Verletzungen reaktiviert werden. Vielleicht ist dies ein notwendiger Schritt in der Evolution unseres individuellen wie kollektiven Bewusstseins. Indem sich die Energien derart verdichten, bringen sie wichtige Prozesse in Gang, die uns darauf hinweisen, was in uns gelöst und transformiert werden will. Worum es dabei bei diesem Neumond und damit in den kommenden 29 1/2 Tagen geht, habe ich im Folgenden skizziert.
 


Neumond vom 20. September 2017
20.09.2017, 07:30 LT, 05:30 GT
Zürich, CH (47N23, 08E32)
 

Die Konstellationen des Neumondes

Schauen wir uns zunächst die Qualität des Neumondes an, um eine Ahnung zu bekommen, welche Themen nun Beachtung erhalten wollen. Der Neumond findet im Zeichen Jungfrau statt. Dabei stehen Sonne und Mond auf 27 Grad und bilden eine genaue Opposition zu Chiron auf 27 Grad Fische und ein Quadrat zu Lilith auf 24 Grad Schütze. Auch der Planet Saturn wird durch den Neumond aktiviert, da er durch seine Konjunktion mit Lilith in die Konstellation des T-Quadrates eingebunden ist. Er steht momentan auf 22 Grad Schütze.

Bei diesem Neumond sind die Zeichen stark auf die Vergangenheit gerichtet. Das bedeutet keinesfalls, dass wir keine Schritte Richtung Zukunft machen können. Das Gegenteil ist sogar der Fall, wenn wir fähig sind, unseren Blick tiefer zu richten, als auf das, was sich oberflächlich zeigt. Wir müssen genau beobachten -  eine ausgesprochene Gabe des Jungfrau-Zeichens - , was in der Tiefe vor sich geht. Denn im Erkennen und Annehmen von dem, was ist, liegt die Kunst der kommenden 4 Wochen. Gerade auch deshalb, weil der Bereitschaft hinzuschauen gleichzeitig starke Widerstände entgegenwirken können. Denn durch die Aktivierung Chirons kommen wir, besonders wenn diese Konstellation wichtige Stellungen in unserem Horoskop auslöst, mit alten, vielleicht längst für geheilt geglaubten Wunden oder Schmerzen oder mit ungelösten Konflikten in Berührung. Das Unbehagen, das damit einhergeht sowie die Gefühle von Hilflosigkeit oder gar ohnmächtiger Wut können dabei so stark sein, dass wir versucht sind, gegen sie mit aller Macht anzukämpfen und sie zu unterdrücken. Oder wir versuchen uns, über das, was sich zeigt, hinwegzutäuschen und es so gut es geht zu ignorieren. Merkur steht im Neumondhoroskop in exakter Opposition zu Neptun. Da wollen wir der Wahrheit nicht immer ins Auge sehen.
 

Ein kosmisches Tor für Heilungsprozesse

Nun ist es natürlich legitim und zuweilen auch angebracht, etwas nicht zu nah an sich herankommen zu lassen. Besonders, wenn uns die Situation überfordert. Daher sollte jeder unter dem nun beginnenden Zyklus prüfen, wie weit er fähig ist, Schwieriges und Schmerzvolles zuzulassen. Gleichzeitig möchte ich aber nicht unerwähnt lassen, dass dieser Neumond eine besondere Gelegenheit ermöglicht, sich für tiefe Heilungsprozesse zu öffnen. Die starke Verbindung zwischen Chiron, Lilith und Saturn deutet an, dass es sich dabei womöglich um Themen handelt, die wir schon eine ganze Weile mit uns herumtragen. Die Verletzungen Chirons wie Liliths reichen häufig in die vorbewusste Phase unseres Lebens zurück. Meist sind sie sogar karmischer Natur. Wir kennen ihre Ursachen nicht, leiden aber dennoch unter den Schwierigkeiten, Einschränkungen oder Behinderungen, die sie mit sich bringen. Diese karmischen Verstrickungen jetzt aufzulösen, darin liegt das Potenzial dieses Neumondes. Und er weist uns auch den Weg, wie das gelingt: Über Akzeptanz, Verzeihung und Vergebung.
 

Beziehungen sind besonders angesprochen

So werden wir womöglich im kommenden Monat mit Situationen konfrontiert, sei es in Form von gesundheitlichen Schwierigkeiten, beruflichen Problemen oder Beziehungskonflikten, bei der die Kraft der Hingabe oder der Vergebung wahre Wunder wirken. Da der Neumond (Sonne/Mond-Konjunktion) an vielen Orten Mitteleuropas auf oder in die Nähe des Aszendenten und damit Chiron in den Bereich des Deszendenten fällt, rücken jedoch für uns, die in diesen Breiten leben, Beziehungsthemen besonders stark in den Fokus. Möglicherweise kämpfen wir schon lange gegen etwas an. Oder wir sind schon eine geraume Zeit auf der Suche nach einer Lösung, wie sich die Schwierigkeiten in unserer Partnerschaft oder in einer anderen für uns bedeutsamen Beziehung beilegen lassen, doch unsere Bemühungen haben bis jetzt nicht oder nur teilweise Früchte getragen.

So ist es nun an der Zeit, den Kampf und unsere aufreibenden und kräfteraubenden Versuche aufzugeben. Indem wir die Situation, wie sie ist annehmen, lockern sich in einem ersten Schritt bereits die bindenden Kräfte, die uns an das Problem gekettet haben. Um uns ganz von der Vergangenheit und ihren leidvollen und schmerzhaften Erfahrungen zu befreien, können wir uns in einem zweiten Schritt für die wandelnde Kraft der Vergebung und des Verzeihens öffnen. Denn durch Vergeben beenden wir den ewigen Kreislauf der Angst und des Schmerzes, der Schuldzuweisungen und Schuldgefühle, des Kampfes, des Zornes und der Rache. Vielleicht haben wir den Eindruck, uns unserem Gegenüber auszuliefern oder unseren inneren Halt zu verlieren, wenn wir bereit sind, zu vergeben. Doch die Angst vor der Vergebung ist letztlich viel weniger schrecklich als das Leiden, das uns plagt. Indem wir dem anderen vergeben, heilen wir nicht nur die Beziehung zu diesem Menschen, sondern auch uns selbst.
 

Einen Samen des Vergebens säen

Wenn Sie wünschen, können Sie zum Zeitpunkt des Neumondes am Mittwochmorgen oder am Abend zuvor, wenn die Qualität des Neumondes schon spürbar ist, in die Stille gehen und einen Samen des Vergebens säen. (Das können Sie natürlich auch zu jedem anderen Zeitpunkt während des Zyklus tun.) Das muss gar nicht über Worte passieren. Sie können diesen Prozess leise in sich selbst vollziehen. Auf diese Weise setzten Sie einen starken geistigen Impuls frei, der sich in den kommenden Wochen entfalten wird. Gerade in diesen Tagen, in denen Neptun stark angesprochen ist, können geistige (Heil)Methoden eine besondere Wirkung entfalten. Mit dem Ergebnis, dass Beziehungen, die Sie bislang als völlig festgefahren erlebten, wieder in Bewegung kommen. Mit der Jupiter/Uranus-Opposition, die auf der Beziehungsachse Waage/Widder stattfindet und ebenfalls Teil des Neumondhoroskops ist, mögen sich, wenn die alten behindernden Fesseln gesprengt sind, ganz neue, ungeahnte Entfaltungs- und Begegnungsmöglichkeiten eröffnen.
 

 

Spezialangebot: Ihr ausführliches Monatshoroskop für 6 Monate im Email-Abonnement

  

Bis zum 30. September mit 15% Rabatt

Erfahren Sie Monat für Monat, welche Tage für Ihren Beruf und Ihre Karriere sowie für Liebe und Partnerschaft günstig und wichtig sind.

Preis: Fr. 51.- / € 41.65 (statt Fr. 60.- / € 49.-)

Bestellen


Warenkorb   
0 Produkte ( 0.00 CHF )
Warenkorb anzeigen
Anmelden
Sie sind nicht angemeldet
Astrodata Newsletter