Deine Sehnsucht weist dir den Weg

Der Fische-Neumond vom 6. März

von Alexandra Klinghammer

 

Am Mittwoch, den 6. März, ereignet sich um 17.04 Uhr mitteleuropäischer Zeit der nächste Neumond im Fische-Zeichen. Dieser Neumondtag ist einer der bedeutsamsten und aussergewöhnlichsten Tage des Jahres. Er hat aufgrund der Konjunktion von Sonne und Mond mit Neptun nicht nur eine hohe spirituelle Schwingung, sondern markiert angesichts des praktisch gleichzeitigen Wechsels des Planeten Uranus vom Widder- ins Stier-Zeichen zugleich einen hochenergetischen Moment und den Beginn einer neuen, siebenjährigen Phase. Wechselt ein so wichtiger Planet wie Uranus das Zeichen, kommt es jeweils zu einer mächtigen Energieverschiebung. So lässt sich immer wieder beobachten, wie Übergänge eines Langsamläufers wie Uranus über eine Zeichengrenze mit wichtigen Ereignissen zusammenfallen, die für die kommenden Jahre wegweisend sind. Somit reicht die Bedeutung dieses Sonne/Mond-Zyklus weit über seine eigentliche Dauer von rund vier Wochen hinaus.

Dieser Neumond erschafft ein Zeitfenster, um wichtige Impulse für unsere Zukunft zu setzen. Daher empfiehlt es sich, an diesem Tag einen Moment der Stille zu reservieren, um das Potenzial dieses kraftvollen Feldes für das, was uns am Herzen liegt und von dem wir uns wünschen, es möge sich in kommender Zeit in unserem Leben entfalten, zu nutzen. Wir können aber noch mehr tun, indem wir durch Affirmationen versuchen dieser neuen Phase auch auf kollektiver Ebene einen guten Start zu ermöglichen. Je mehr Menschen an diesem Tag ganz bewusst Gedanken der Fürsorge, der Liebe und der Solidarität hinaus in die Welt senden, desto mehr positive Impulse werden freigesetzt, die helfen, dass sich diese Qualitäten in der Welt auch manifestieren. Darüber hinaus besitzt der Neumond noch weitere faszinierende Themen, aber auch gewisse Stolpersteine, auf die ich im Folgenden aufmerksam machen möchte. Doch bevor ich auf die einzelnen Themen näher eingehe, zunächst die Konstellationen des Neumondhoroskops im Einzelnen.
 


Neumond vom 6. März 2019
06.03.2019, 17:04 LT, 16:04 GT
Zürich, CH (47N23, 08E32)
 

Die Konstellationen des Neumondes

Beim kommenden Neumond stehen Sonne und Mond auf 16 Grad Fische und bilden, wie bereits erwähnt, eine Konjunktion mit Neptun. Von dieser exakten Dreifachkonjunktion gehen zwei harmonische Sextil-Aspekte aus. Zum einen zu Mars auf 14 Grad Stier, zum anderen zu Saturn auf 18 Grad Steinbock. Mars und Saturn machen dementsprechend ebenfalls einen harmonischen Winkel, nämlich einen Trigon-Aspekt zueinander. Ein Sextil besteht ebenfalls zwischen Jupiter auf 22 Grad Schütze und Lilith auf 24 Grad Wassermann. Einen Kontrast zu den auffallend vielen harmonischen Aspekten in diesem Neumondhoroskop stellt die unaspektierte Venus auf 6 Grad Wassermann dar. Beachtenswert ist ebenfalls Merkur, der einen Tag vor Neumond auf 30 Grad Fische seine Richtung von direkt- zu rückläufig gewechselt hat. Er bildet eine Konjunktion mit Chiron, der sich auf 1 Grad Widder befindet sowie ein Halbsextil zu Uranus auf 0 Grad Stier. Interessant ist, dass Merkur am 28. März genau auf 16 Grad Fische wieder direktläufig wird, also genau auf der Stelle, wo der Neumond stattfindet.
  

Unseren Gefühlen Raum geben

Neben den Themen, die eingangs bereits angesprochen wurden, vermag dieser Neumond in starkem Masse unsere Sehnsüchte zu wecken. Das kann über Erlebnisse, Begegnungen oder Filme, die wir jetzt anschauen, geschehen. Die Geschichten, die dort erzählt werden, scheinen unsere eigene Geschichte verblüffend genau widerzuspiegeln. Was uns jetzt gefühlsmässig stark berührt, weist womöglich auf schlummernde Wünsche und Bedürfnisse hin, denen wir in den letzten Jahren zu wenig Beachtung geschenkt haben oder die wir vor langer Zeit aus Vernunftgründen begraben haben. Über solche Begebenheiten wird uns jetzt vielleicht schmerzlich bewusst, was wir alles in der Vergangenheit versäumt, verpasst oder zu lange geduldet oder ertragen haben. Gleichzeitig weisen unsere Sehnsüchte uns den Weg in die Zukunft. Sie lenken unsere Aufmerksamkeit auf das, was wir für ein erfülltes Leben brauchen. Daher ist es ratsam, ihnen so viel Raum wie möglich zu geben. Keinesfalls sollten wir den Fehler begehen, sie als unrealistisch abzutun und abzuwerten. Wir sind alles andere als naiv, wenn wir unsere Sehnsüchte ernst nehmen. Nur wir selbst wissen, was wir brauchen, um glücklich und zufrieden zu sein. In unseren Sehnsüchten steckt ein enormes Entwicklungspotenzial.

Jupiter in Schütze im harmonischen Aspekt zu Lilith in Wassermann schenkt uns denn auch die nötige Zuversicht und den Mut, für die Verwirklichung unserer Herzensanliegen jetzt auch unkonventionelle Wege zu wagen. Und die unterstützenden Aspekte von Mars in Stier und Saturn in Steinbock helfen uns dabei, dass aus unseren Wünschen und Träumen auch tatsächlich Realität wird. Mars in Stier verleiht uns die nötige Willenskraft, unsere Ziele anzugehen und Saturn in Steinbock die nötige Ausdauer und Disziplin, diese auch umzusetzen. Uranus kann diese Entwicklung beschleunigen, indem sich uns plötzlich unerwartete Möglichkeiten oder neue Perspektiven eröffnen. Das kann über "zufällige" Begegnungen, unerwartete Wendungen, spontane Eingebungen oder Einfälle geschehen. Durch den Wechsel von Uranus ins Stier-Zeichen wird Neues schnell sichtbar und konkret.
 

Vorsicht vor definitiven Entscheidungen

Da Merkur die nächsten rund drei Wochen rückläufig ist (5.-28. März), sollten wir jedoch eine gewisse Vorsicht bei wichtigen Entscheidungen walten lassen und nichts überstürzen. So beugen wir Enttäuschungen vor. Denn möglicherweise haben wir gegenwärtig noch nicht alle Informationen zur Verfügung, die wir benötigen, um eine Situation klar und umfassend zu beurteilen. Auch sind wir vor Missverständnissen und Fehlannahmen momentan nicht gefeit. Zudem könnten wir eine Tendenz haben, zu gutgläubig zu sein. Das Schöne an diesem Neumond ist, dass er unser Herz zu weiten vermag. Wir fühlen uns mit anderen solidarisch verbunden, bieten bereitwillig unsere Hilfe und Unterstützung an. Die unschöne Seite ist, dass eine gewisse Gefahr besteht, eine Situation schönzureden oder eine Person zu idealisieren und nachher zu realisieren, dass die Wirklichkeit anders aussieht. Damit wir unsere Kräfte nicht verausgaben, sollten wir genau prüfen, für wen und was wir uns einsetzen wollen und unsere eigenen Grenzen und unsere Belastbarkeit im Auge behalten. Ansonsten könnten wir uns am Ende ausgenutzt, betrogen oder sogar getäuscht fühlen. Mit der Konsequenz, dass Nähe und Verbundenheit zu anderen in Kühle und Distanz umschlagen. 
 

Im Einklang mit dem Sein

Eine weitere Qualität, die dieser Neumond mit sich bringt, ist seine stark bewusstseinsöffnende Kraft, die uns mit transzendenten Ebenen und höheren Dimensionen in Kontakt bringt. Das gilt vor allem dann, wenn wir eine spirituelle Praxis ausüben. Unsere höheren Energiezentren sind momentan stark angesprochen und aktiviert, wodurch eindrückliche spirituelle Erfahrungen, Erlebnisse von tiefem Frieden und allumfassender Liebe möglich sind. Bereits der stark gestellte Neptun im Neumondhoroskop bewirkt eine solche Öffnung. Doch diese wird noch unterstützt durch den harmonischen Aspekt, den dieser zusammen mit dem Neumond zum Fixstern Sirius bildet, der sich übertragen auf unseren tropischen Tierkreis auf 14 Grad Krebs befindet. Sirius, der hellste Fixstern am Firmament, hat die Menschen schon immer fasziniert. In vielen alten Mysterienschulen und Einweihungstraditionen wurde er als Stern der Weisheit, der höchsten Erkenntnis und Vervollkommnung verehrt. Er ist die Verkörperung reiner Geistigkeit und Liebe. In tiefer Meditation kann man sich mit ihm verbinden, um Impulse und Unterstützung für den eigenen geistigen Weg zu erhalten. (Zurzeit ist Sirius bei klaren Verhältnissen am südlichen Nachthimmel gut als heller, flackernder Stern zu beobachten.)
 

Sich gut erden

Da wir gemäss diesen Konstellationen zurzeit sehr durchlässig, sensibel und sensitiv sind, empfiehlt es sich in den kommenden Wochen unseren physischen Bedürfnissen ausreichend Beachtung zu schenken. Spaziergänge in der Natur, ausreichend Schlaf und regelmässige Mahlzeiten helfen, dass wir gut geerdet bleiben. Möglicherweise merken Sie auch, dass Ihr Schlafbedürfnis grösser ist als sonst. Der Grund könnte darin liegen, dass Ihre Widerstandskräfte zurzeit reduziert sind, Sie sich müde und energielos fühlen und daher einfach mehr Zeit für Ihre Regeneration benötigen. Oder Sie brauchen mehr Schlaf, weil Ihr Unterbewusstsein sehr aktiv ist, um alte Themen zu verarbeiten, damit diese sich lösen können.

Sie können die hilfreiche Kraft des Schlafes aber auch nutzen. Wenn Sie beispielsweise eine Antwort auf eine Frage benötigen, vergegenwärtigen Sie sich beim Einschlafen das Thema, das Sie beschäftigt und für das Sie eine Lösung suchen. Sie können auch darum bitten, dass die beste Lösung für Sie und alle Beteiligten sich in dieser Angelegenheit einstellt. Der erste Gedanke, der Ihnen am nächsten Morgen kommt, zeigt Ihnen den Weg. Ich habe diese Methode zum ersten Mal bei meiner ersten Anstellung angewendet. Mein Kopf konnte sich damals nicht klar entscheiden, aber mein Unterbewusstsein war sich bereits sicher und gab am Morgen grünes Licht.

So lautet die Botschaft dieses Neumondes: Vertraue deinen Gefühlen und höre auf deine innere Stimme. Sie werden dich führen.
 

 

Aktuelle Veranstaltungen mit Alexandra Klinghammer
 

   

  

Neptun/Sirius-Neumondmeditation
Nur noch wenige Plätze verfügbar

Mittwoch, 6. März 2019, 19.30 - 21.00 Uhr
Hotel Engimatt, 
Zürich
Preis: Fr. 45.-/€ 40.-

Weitere Informationen/Anmeldung

   
   

  

Neuer Kurs: Tagesworkshop: Intuitives-Heil-Yoga
Das Yoga des Wassermannzeitalters

Samstag, 11. Mai 2019, 10.00-17.00 Uhr
Emma Kunz Zentrum, Würenlos
Spezialpreis bis 10. April 2019: Fr. 170.-/€ 150.-

Weitere Informationen/Anmeldung

   
   

  

Vortrag: Die fünf grossen Mysterien unseres Lebens
Neue Antworten auf die grossen Rätsel unseres Daseins

Donnerstag, 16. Mai 2019, 19.30-21.00 Uhr
Hotel Engimatt, Zürich
Spezialpreis bis 15. April 2019 : Fr. 28.-/€ 25.-

Weitere Informationen/Anmeldung

   
   

  

Dechen Shak-Dagsay & Alexandra Klinghammer
Die heilende Kraft von Musik und Stille

Meditation mit heiligen tibetischen Mantras

Samstag, 21. Juni 2019, 17.30-19.30 Uhr
Emma Kunz Grotte, Würenlos
Spezialpreis bis 26. April 2019: ab Fr. 62.-/€ 55.50

Weitere Informationen/Anmeldung

 

Falls Sie diesen Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten möchten: Newsletter abbestellen


Warenkorb   
0 Produkte ( 0.00 CHF )
Warenkorb anzeigen
Anmelden
Sie sind nicht angemeldet
Astrodata Newsletter