Leichtigkeit ins Leben lassen

Der Zwillinge-Neumond vom 6. Juni

von Alexandra Klinghammer

 

Am Donnerstag, den 6. Juni, ereignet sich um 14.38 Uhr (MESZ) der nächste Neumond und zwar im Zeichen Zwillinge. Das Zwillinge-Zeichen ist bekannt für seine Eigenschaften der Freude, Leichtigkeit und Heiterkeit. Mit dem Neumond werden diese Qualitäten jetzt spürbar und wollen gelebt werden. Am liebsten mit Menschen, mit denen wir uns wohl und verbunden fühlen. Denn der Neumond findet in enger Verbindung mit dem Beziehungs- und Liebesplaneten Venus statt. Ausserdem läuft Merkur, der Herrscher der Zwillinge, ebenfalls durch sein Zeichen und wird dabei wunderschön von Jupiter aspektiert mit dem er in Konjunktion steht. Dies schafft viel Goodwill und eine gute Basis für förderliche Situationen und Gespräche. Dieser Neumond bietet allen Grund, das Leben von seiner angenehmen Seite zu erfahren, indem wir dem nachgehen, was uns Freude bereitet und glücklich macht. Die unterstützenden Energien helfen uns dabei, auch dann positiv und zuversichtlich zu bleiben, wenn es mal nicht so rund läuft oder die Dinge sich nicht so gestalten, wie wir uns das wünschen. Der Neumond wartet nämlich ebenfalls mit einigen Herausforderungen auf, die sich aber mit Gelassenheit, Grosszügigkeit und Weitblick meistern lassen dürften. Um welche es dabei geht und welche weiteren Themen durch den Neumond aufgeworfen werden, beleuchte ich im Anschluss an den Blick auf die Konstellationen des Neumondhoroskops im Einzelnen. 
  

Die Konstellationen des Neumondes


Neumond vom 6. Juni 2024
06.06.2024 14:38 LT, 12:38 GT
Zürich, CH (47N23, 08E32)

 

Beim kommenden Neumond stehen Sonne und Mond auf 16 Grad Zwillinge und machen eine Konjunktion mit Venus auf 17 Grad Zwillinge. Von dieser Dreifachkonjunktion geht ein Quadrat zu Saturn auf 19 Grad Fische sowie ein Anderthalbquadrat zu Pluto auf 2 Grad Wassermann aus. Pluto seinerseits bildet zudem ein harmonisches Trigon zu Merkur auf 6 Grad Zwillinge sowie zu Jupiter auf 3 Grad Zwillinge, die, wie bereits erwähnt, in Konjunktion miteinander stehen. Ein weiteres Trigon ergibt sich zwischen Pluto und Lilith, deren Position gegenwärtig 27 Grad Jungfrau ist sowie zwischen Lilith und Uranus, der sich auf 24 Grad Stier bewegt. Auch zwischen Lilith und Jupiter konstelliert sich ein Trigon. Darüber hinaus macht Lilith ein Quinkunx zu Mars auf 28 Grad Widder sowie eine Opposition zu Neptun auf 30 Grad Fische. Ein weiterer Spannungsaspekt, und zwar in Form eines Quadrates, besteht zwischen Mars in Widder und Pluto in Wassermann. Der Mars hat sich dabei soeben aus seiner Konjunktion mit Chiron gelöst, die jedoch noch weiterhin spürbar ist.
 

Unserem inneren Kind Raum geben

Bei vielen von uns ist das Leben vollgepackt mit Aufgaben, Erledigungen und Verpflichtungen. Über mehr freie Zeit zu verfügen, ist daher ein grosser Wunsch unserer Zeit. Der Zwillinge-Neumond erinnert uns daran, wie schön es ist, weniger eingespannt und gefordert zu sein. So regt sich nun in uns das Bedürfnis, nicht so viel leisten und funktionieren zu müssen. Wir möchten unsere Tage mehr nach Lust und Laune gestalten: Spontan, frei, ungezwungen. Dieser Neumond weckt unser inneres Kind, das ganz im gegenwärtigen Moment lebt und das es unbeschwert und neugierig in die Welt hinauszieht. Denn es gibt so viel Wunderbares zu entdecken und zu erfahren. Das Leben ist zu kurz, um immer wieder aufzuschieben, was uns Freude bereitet und uns lebendig macht.

Die Beschäftigung mit der Frage, wie wir mehr Leichtigkeit in unser Leben lassen können, mag denn auch jetzt ein wichtiges Thema für uns sein. Möglicherweise auch deshalb, weil zu viel auf unseren Schultern lastet und der Verantwortungsdruck, den wir verspüren, uns zu wenig Raum für uns und unsere Bedürfnisse lässt. Der Kontrast zwischen unserem Wunsch nach mehr Freiheit und Unbeschwertheit und unseren alltäglichen Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten kann uns nun sehr bewusst werden. Vielleicht sind wir zurzeit beruflich recht eingespannt oder privat gefordert, indem zum Beispiel Menschen aus unserem näheren (familiären) Umfeld Unterstützung benötigen. Auch wenn wir unsere Tätigkeit lieben und unsere Hilfe gerne anbieten, mag sich uns der Gedanke aufdrängen, wie es uns gelingen könnte, uns auf eine Weise zu engagieren, die für uns stimmiger ist und weniger Kraft kostet.

Gelingt dies nicht, mag sich nun einiges an Unzufriedenheit und Groll ansammeln, weil wir uns überfordert oder ausgelaugt fühlen. Wichtig ist auch, dass wir uns keine Schuldgefühle oder Vorwürfe machen, wenn wir uns abgrenzen, um mehr Zeit für uns selbst zu haben. Tun wir etwas nicht aus Liebe, Freude oder Bereitwilligkeit, könnte es jetzt möglicherweise auch angebracht sein, sich aus einer Angelegenheit oder einem Projekt zurückzuziehen oder zu eruieren, wie sich Strukturen oder Abläufe auf eine Weise verbessern lassen, dass sie für uns befriedigender sind.
 

Kreativ, innovativ und inspiriert

Zugleich ist aber auch viel Schwung, Optimismus und Begeisterung vorhanden, die Lust machen, neue Pläne zu schmieden und visionäre Projekte anzugehen. Wenn die richtigen Personen zusammenkommen, kann nun viel bewegt und bewirkt werden. Dort, wo ein innovativer und kreativer Spirit herrscht, dürften tolle Ideen mit viel Zukunftspotenzial auf den Weg gebracht werden. Dafür ist es wichtig, so offen und so unvoreingenommen wie möglich zu sein. Der schöpferische Geist weht nämlich nur da und lässt sich nur dort nieder, wo keine Vorurteile, keine starren Vorstellungen und keine Besserwisserei herrschen.

So förderlich das Trigon zwischen Jupiter und Pluto einerseits ist, so birgt es andererseits die Gefahr in sich, über wichtige Details hinwegzugehen und zu überzeugt von der Richtigkeit der eigenen Sichtweise zu sein. Der bewegliche Merkur, der im Neumondhoroskop eine Verbindung zum Jupiter/Pluto-Trigon eingeht, kann zum Glück hier hilfreich sein, indem er einseitigen Ansichten und Anschauungen entgegenwirkt und so dazu beiträgt, dass die Kommunikation im Fluss bleibt. Doch geht es nicht nur ums Recht haben. Manchmal erscheint uns eine Information oder ein Sachverhalt so offensichtlich als wahr oder richtig, dass wir gar nicht auf die Idee kommen, diese zu hinterfragen und zum Schluss erstaunt sind, wenn sich die Dinge anders präsentieren als gedacht. Gut ist es daher, sich eine gewisse Zurückhaltung aufzuerlegen und von Urteilen abzusehen. Häufig verfügen wir nämlich gar nicht über alle erforderlichen Informationen, um uns in nützlicher Frist ein vollständiges und adäquates Bild von einer Sache zu machen.
 

Achtung vor zu grossen Erwartungen

Um die Energien des Neumondes auf positive Weise zu erfahren und zum Ausdruck zu bringen, braucht es zudem eine Haltung der Erwartungslosigkeit. Denn es besteht zurzeit eine Neigung, zu viel zu erwarten, was zu Enttäuschungen führen kann. Wir wollen uns freuen und schöne Momente mit lieben Menschen erleben. Haben wir aber fixe Vorstellungen davon, was passieren oder wie die gemeinsame Zeit verbracht oder genossen werden soll, dürften Frustrationen schnell einmal die Folge sein. Auch mögen wir uns nicht immer so gesehen oder beachtet fühlen, wie wir uns das wünschen. Und vielleicht kommt bei Zusammenkünften auch einmal der eine oder andere schwierige Punkt zur Sprache. Wenn wir uns dann nicht einigeln und nicht stur in etwas verbeissen, sondern offen und berührbar bleiben, dürfte sich die Aufregung aber rasch wieder legen und die dunklen Wolken sich so schnell verziehen, wie sie aufgezogen sind. Manchmal braucht es möglicherweise aber auch einiges an Geschick, um mit Vorwürfen umzugehen oder erhitzte Gemüter zu beruhigen. Dabei können mitunter alte Verletzungen auftauchen und sichtbar werden.  
 

Alte Schmerzen dürfen heilen

Überhaupt befinden wir uns momentan in einer Zeit, in der noch nicht verarbeitete oder ungelöste Themen aus dem Unbewussten an die Oberfläche drängen. Sie können im Traum auftauchen oder plötzlich ins Tagesbewusstsein treten. Nicht selten dürfte es dabei um frühere Beziehungen gehen, in denen wir Verletzungen und Zurückweisungen erlitten haben. Im Zusammenhang mit solchen Erlebnissen mögen Gefühle von Traurigkeit, Verlassenheit und Einsamkeit aufkommen, die nun verarbeitet und geheilt werden wollen. Indem wir unserem Schmerz mit Liebe begegnen und den sich zeigenden Gefühlen erlauben, da zu sein, erhalten sie die Aufmerksamkeit, die ihnen so lange verwehrt geblieben ist und lösen sich auf diese Weise in Frieden auf. 
 

Ich wünsche Ihnen für den kommenden Sonne/Mond-Zyklus alles Liebe und Gute.
 

Ihre
Alexandra Klinghammer 

 

Veranstaltungstipps:

 

Vorankündigung nächste Heilmeditation
Wir verbinden uns mit der göttlichen Quelle und ihrer heilenden Kraft.

Mittwoch, 12. Juni, 19.00-20.15 Uhr

Zugang zur Veranstaltung

   

 

Vortrag: Wohin führt unser Weg? 
Die Energien des 2. Halbjahres 2024

Datum: Montag, 10. Juni, 19.30-21.00 Uhr
Preis: Fr. 35.-/ € 35.-

Weitere Informationen und Anmeldung

   

 

Kosmische Abende im 2. Halbjahr 2024:
Veranstaltungen zur aktuellen Zeitqualität

Daten: 20.6./21.7./17.10./19.11./20.12.; jeweils 19.30-20.45 Uhr
Spezialpreis bis 30. Juni: Fr. 78.- / € 78.- (1. Abend gratis)

Weitere Informationen und Anmeldung

 

Um Sie noch gezielter über bevorstehende Anlässe zu informieren, haben wir einen Informationsdienst für meine Veranstaltungen eingerichtet. Unter nachfolgendem Link können Sie sich für den Benachrichtigungsdienst registrieren. 
Newsletter zu Veranstaltungen von Alexandra Klinghammer
 
  

Buchtipps:

  

Die Lilith-Fibel
Der Schwarze Mond im Horoskop

Alexandra Klinghammer & Claude Weiss

Preis: Fr. 14.40/€ 13.50

Weitere Informationen/Bestellen

   

  

Neptun - In Berührung mit dem Geheimnisvollen

Von Alexandra Klinghammer

Preis: Fr. 17.60/€ 17.-

Weitere Informationen/Bestellen

   

  

Das Erwachen der weiblichen Urkraft

Von Alexandra Klinghammer

Preis: Fr. 18.-/€ 18.50

Weitere Informationen/Bestellen

   

 
Falls Sie diesen Newsletter zukünftig nicht mehr erhalten möchten: Newsletter abbestellen